Trainingsblog 4: Eigenes Körpergewicht und Stabilität

Alle die sich im Ausdauersport bewegen, wissen das Krafttraining ein wichtiger Baustein ist.

Allerdings ist Kraft nicht gleich Kraft.


Kraftausdauer, Schnellkraft, Maximalkraft... Häää, was mache ich hier überhaupt?

Wer Krafttraining durchführt sollte vorher klar definieren welchen Bereich er mit dem Training ansprechen will. Sonst wird es am Ende ein wildes Durcheinander von Übungen und Intensitäten die nicht das gewünschte Ergebnis bringen. Mit einfach nur Mal 30 Minuten Krafttraining zuhause ist es nicht gemacht. Klar ist das besser als nix. Will man aber besser werden und sich vor Verletzungen schützen geht es nicht ohne Regelmäßigkeit!


Maximalkrafttraining zuhause ist eher schwierig. Dafür sind zusätzliche Gewichte notwendig, welche nicht in jedem Sportlerhaushalt vorrätig sind. An Maxkrafttraining sollte man sich auch nur langsam ran wagen und das am besten unter Trainerbeobachtung, um Bewegungsabläufe zu kontrollieren. Hier besteht eine höhere Verletzungsgefahr. Grund dafür sind zu hohe Anfangsgewichte und falsche Bewegungsabläufe.


Krafttraining für Schwimmer

Letzte Woche haben wir ein Athletiktraining durchgeführt, welches uns ganz schön beansprucht hat. Eine Mischung aus Kraftausdauer und Schnellkraft. Ehrlich gesagt habe ich in meinen eigenen 4 Wänden lange nicht mehr so geschwitzt.


Diesen Mittwoch dachte ich mir, dass wir einige Klassiker mit eigenem Körpergewicht üben und diese mit Stabilitätsübungen kombinieren. Freu mich drauf!


Einheit 4:


20.01.2021 | Eigenes Körpergewicht und Stabilität

- 18:30 – 19:15 Uhr | Ort: Online | Google Meet-Link: meet.google.com/xpu-qmct-zwk

- Was du benötigst: Gymnastik- oder Yogamatte, Stuhl oder Hocker

33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Quiklinks

Kontakt

© Schwimmtraining Lars Franke  |  Impressum  |  Datenschutz 

E-Mail-Adresselarshdn@gmail.com